Zum Inhalt springen
Gruppenfoto Reinstorf Foto: Ortsverein Ostheide

Für die Gemeindewahl in Reinstorf kandidieren:

Martina Habel, Holger Funke, Marion Brauhardt, Thomas Giese, Claudia Schoo (in der angegebenen Reihenfolge)

Martina Habel Foto: SPD Ostheide

Martina Habel

Lehrerin

61 Jahre

Schwerpunkte: Dörfliche Gemeinschaft, Umwelt und Finanzen

Holger Funke Foto: SPD Ostheide

Holger Funke

Kundenberater Check 24

58 Jahre

Schwerpunkte: Bildung, Gesundheit, Generationen, Gerechtigkeit und Respekt

Marion Brauhardt Foto: SPD Ostheide

Marion Brauhardt

Sozialversicherungsfachangestellte

57 Jahre

Schwerpunkte: Soziale Gerechtigkeit, Gesundheit und Bildung

Thomas Giese Foto: Ortsverein Ostheide

Thomas Giese

Schulhausmeister

49 Jahre

Schwerpunkte: Noch keine

Claudia Schoo Foto: Ortsverein Ostheide

Claudia Schoo

Software-Beraterin

59 Jahre

Schwerpunkte: Soziales, Bau- und Wegeausschuss

Unser Wahlprogramm "Für die Menschen in Reinstorf"

In unseren 7 Dörfern sollen sich alle Menschen wohlfühlen.

Kinder- und Jugendliche brauchen Gestaltungsräume. Wir setzen uns für einen Kinder- und Jugendbeirat, für Jugendtreffpunkte und die Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit unserer Vereine, auch der Feuerwehren ein. Wir unterstützen die Arbeit unseres gemeinsamen Kindergartens in Barendorf und setzen uns ein für die Erweiterung der Plätze durch eine Waldkindergartengruppe oder einen weiteren Kindergarten.

Wir wollen die Beratung durch den Seniorenbeirat der Samtgemeinde weiterhin nutzen und den DörferBus unterstützen, damit ältere Menschen so lange wie möglich in unseren Dörfern selbstständig leben können, auch wenn sie keine Familie hier haben.

Wir wollen die Dorfgemeinschaft und den respektvollen Umgang miteinander fördern. Hierzu gehört die Unterstützung der kulturellen und gemeinschaftsfördernden Aktivitäten aller Vereine in unserer Gemeinde und natürlich der Feuerwehren. Wir würden es begrüßen, wenn sich die ProjektScheune zu einer Art Dorfgemeinschaftshaus weiterentwickeln würde.

Die Arbeit des Gemeinderates soll transparenter werden. Die Digitalisierung muss auch hier Einzug halten. Wir setzen uns ein für eine gemeindeeigene Homepage und die Nutzung von Allris, um alle Interessierten über Termine, Sitzungen und Ergebnisse der Arbeit im Gemeinderat und in der Gemeinde zu informieren. Gleichzeitig kann diese Homepage zur Vermarktung regionaler Produkte, zur Vernetzung von Personen und Vereinen, von Angeboten und Dienstleistungen genutzt werden.

Die Entwicklung des Klimas und der Natur geht uns alle an. Wir setzen uns ein für mehr Lebensraum für Wildtiere und Insekten, wo immer dies als Gemeinde möglich ist (z.B. Pflege und Ergänzung vorhandener Hecken, Gestaltung von Verkehrsinseln und Grünstreifen). Die Suche nach einem geplanten Atommüllendlager auf dem Gebiet der Gemeinde Reinstorf werden wir kritisch begleiten. Bei allen Maßnahmen zum Klimaschutz dürfen die Bedürfnisse der hier lebenden Menschen nach Ruhe und Erholung (Schutzgut Mensch) nicht übergangen werden. Auch die Ausweisung von sicheren Radwegen gehört hierzu.

Nachhaltiges Leben ist uns wichtig. Einfache Wohnformen wie das Leben in Tiny-Houses, generationenübergreifende Wohnformen, Tauschbörsen wie die Nachbarschaftshilfe, Vermarktung hiesiger Produkte über Hofläden sind Beispiele hierfür und werden – wo nötig und möglich – von uns unterstützt und gefördert.