Zum Inhalt springen

12. Januar 2024: Drei Frauen aus der Ostheide geehrt

„Ohne Ehrenamtliche würde vieles hier im Landkreis nur halb so gut funktionieren. Deswegen ist es wichtig, dass Sie die Anerkennung bekommen, die Ihnen zusteht“, so Yvonne Hobro, Erste Kreisrätin, die in Vertretung für den Landrat die Ehrungen vornahm.

Es wurden 55 Engagierte am 24. November 2023 beim „Tag der Ehrenamtlichen“ in der Musikschule Lüneburg geehrt. Sie erhielten ihre Ehrenurkunden sowie ein Buch und ein Glas Honig als kleines Dankeschön.

Aus der Ostheide wurden drei tolle Frauen mit folgenden Worten geehrt:

Ehrenamtliche Quade und Rehder Foto: Landkreis Lüneburg
„Seit 23 Jahren ist Sabine Rehder die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Ostheide. Gewalt gegen Frauen, Obdachlosigkeit, Drogenkonsum und Altersarmut beschäftigen sie. Im Laufe der Zeit kamen weitere Aufgaben hinzu: etwa die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, auch für Männer. Auch die Corona-Pandemie brachte zusätzliche Herausforderungen für Familien, vor allem für Alleinerziehende. Zusammen mit Behörden und sozialen Einrichtungen hilft Frau Rehder den Betroffenen und dafür danken wir ihr sehr herzliche.“

„Monika Quade vertritt Neetze und Thomasburg für den Sozialverband Deutschland. Als dieser mit der Ortsgruppe Barendorf/Vastorf zusammengelegt wurde, mussten 200 zusätzliche Mitglieder betreut werden. Das zu stemmen, war eine starke ehrenamtliche Leistung. Für Monika Quade, die erkrankt ist, nimmt Helga Kiehn, die Schriftführerin der Ortsgruppe des Sozialverbandes, die Ehrung in Empfang und wird sie ihr geben.“

Ehrenamtliche Meyer Foto: Landkreis Lüneburg

„Silke Meyer ist seit 2002 eine feste Stütze der Bücherei Neetze. Die Bücherei in den Räumen der Grundschule steht stets vormittags den Kindern und nachmittags allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Seit 12 Jahren übernimmt Silke Meyer den Nachmittagsbetrieb. Sie organisiert die Ausleihe, unterstützt bei Bilder-Buch-Kinos oder Autorenlesungen und organisiert Bücherflohmärkte in der Region. Zudem hat Silke Meyer natürlich für alle Kinder und Eltern, Bürgerinnen und Bürgern einen guten Literaturtipp. Vielen Dank dafür.“

Auch wir als SPD-Ostheide danken allen ehrenamtlich Tätigen und insbesondere Sabine Rehder, Monika Quade und Silke Meyer für ihr vorbildliches Engagement.

Brigitte Mertz, Vorsitzende SPD-Ostheide

Vorherige Meldung: Wer fährt mit in die französische Patengemeinde?

Nächste Meldung: Haushalt der Gemeinde Thomasburg erneut nicht ausgeglichen

Alle Meldungen