Zum Inhalt springen

8. August 2021: Plakate im Wahlkampf

Wir verwenden ausschließlich klimaneutral hergestellte Plakate aus Pappe, die im Altpapier entsorgt werden dürfen.

Plakatieren gehört zum Wahlkampf dazu. Es macht die Menschen darauf aufmerksam, dass Wahlen anstehen. Bislang durften Plakate 6 Wochen vor einer Wahl aufgestellt werden. Nun wurde diese Frist auf 9 Wochen erhöht. Aus unserer Sicht ein viel zu langer Zeitraum. So besteht die Gefahr, dass man sich an die Plakate gewöhnt oder von ihnen genervt ist und schließlich die Wahl verpasst. Deshalb haben wir mit unseren Plakaten noch zwei bis drei Wochen gewartet, bevor sie verteilt und aufgehängt wurden.

Und auch bei den Plakaten gibt es Unterschiede. Wir haben uns in diesem Jahr ausschließlich für klimaneutral hergestellte Plakate aus Pappe und gegen Plakate aus Kunststoff entschieden. Möglicherweise sind sie nicht so stabil, können aber über den normalen Altpapiermüll entsorgt werden, während Plakate aus Kunststoff als Sondermüll bei der GfA abgegeben werden müssen.

Martina Habel - Vorsitzende SPD Ostheide

Vorherige Meldung: Vastorf-App

Nächste Meldung: Seltsame und wechselhafte Mehrheiten

Alle Meldungen