Zum Inhalt springen
Radweg Neetze Wendhausen Foto: Monika Quade

9. Juli 2020: Alternative zur Landesstraße L 221 für Radfahrer von Neetze nach Lüneburg

Die Landesstraße L 221 von Neetze in Richtung Lüneburg ist eine stark befahrene Straße, besonders wenn der Berufsverkehr rollt.
Wer schon einmal als Radfahrer dort entlanggefahren ist, um nach Lüneburg oder retour zu fahren, weiß wie gefährlich es ist, die Strecke zu nutzen.

Die Autofahrer haben es auch nicht leicht, wenn plötzlich ein Radfahrer auftaucht.

Es gibt unter anderem eine sehr gute Alternative, die von den Kilometern her nicht länger ist. Leider wird sie kaum genutzt, obwohl der Weg gut zu befahren und zudem noch wunderschön ist.

Kurz hinter Neetze auf der linken Seite gibt es die sogenannte Spurbahn Richtung Wendhausen. Die Strecke ist sehr abwechslungsreich.

Auf ein kleines Stück Kopfsteinpflaster folgt die Spurbahn, zwischendurch gibt es ein Teilstück aus Mineralgemisch und dann wieder bis Wendhausen eine Spurbahn.

Auf ihr kommt man direkt nach Wendhausen.

Durch die Nutzung dieses Weges hat man sich schon einen Teil des gefährlichen Abschnittes entlang der Landesstraße erspart.

Von Wendhausen aus fährt man dann Richtung Nutzfelder Kreisel. Von dort geht es auf der Landesstraße weiter Richtung Lüneburg.

Später soll ein Radweg ab dem Kreisel sicher nach Lüneburg führen.

Über die Dörfer Boltersen, Rullstorf und Scharnebeck ist Lüneburg mit dem Fahrrad ebenso gut zu erreichen.

Monika Quade

Radweg Neetze Wendhausen Foto: Monika Quade

Vorherige Meldung: Sommergrüße

Nächste Meldung: Prekäre Arbeitsverhältnisse in der Fleischindustrie

Alle Meldungen